VoD-FILMAUSWAHL

Cinemalovers ist ein vom Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V. initiiertes Projekt, das für über 30 Kinos die Plattform eines eigenen Video-on-Demand-Angebots bereitstellt. Mit einem zusätzlichen kanadischen Film pro Monat bietet maplemovies.club @cinemalovers.de den an der Tour und der Plattform Cinemalovers.de teilnehmenden Kinos ein ergänzendes Onlineangebot an. Für Alle, deren Stammkino nicht an Cinemalovers teilnimmt, gibt es auf www.maplemovies.club einen Zugang. Nach der Literaturverfilmung Monsieur Lazhar im Oktober starten wir das Angebot anlässlich der 10. Tour mit einer Best-of-Auswahl, für die jedes Mitglied des Auswahlteams einen Wunschfilm aus den Maple-Movies-Jahrgängen benannt hat. Die Reihe wird anschließend fortgesetzt und weiterhin zwischen und parallel zu den Maple-Movies-Kinotouren kanadische Filme online präsentieren.

 

MONSIEUR LAZHAR [VoD: 30.9.-27.10.]

Kanada 2011 | 94 Minuten | OmU | Regie: Philippe Falardeau | FSK ab 12

Bachir Lazhar ist aus Algerien geflüchtet und hofft in Montreal auf Asyl. Als er liest, dass sich eine Lehrerin das Leben genommen hat, bewirbt er sich und bekommt den Job. Die Schüler können mit ihrem neuen Lehrer zunächst nichts anfangen. Er wählt für seine Diktate Texte von Balzac, der ihnen komplett unbekannt ist. Auch konfrontiert er sie immer wieder mit dem Thema Tod. Was sie nicht wissen: Lazhar hat einen Schicksalsschlag zu verarbeiten.

CLOSET MONSTER [VoD: 28.10.-24.11.]

Kanada 2015 | 90 Minuten | OmU | Regie: Stephen Dunn | FSK ab 12

Mit 18 kurz vor dem Schulabschluss, verbringt das Scheidungskind Oscar seine freie Zeit mit seiner besten Freundin Gemma. Doch bei einem Nebenjob schließt er Bekanntschaft mit dem charismatischen Wilder, der zunehmend Oscars Gefühle in Aufruhr versetzt …
»Stephen Dunns Spielfilmdebüt wird Ihr Herz betören. Die Stars seiner eigenwilligen, kraftvollen und absolut originellen schwulen Coming-of Age-Geschichte sind Connor Jessup (American Crime), ein sprechender Hamster (mit der Stimme Isabella Rossellinis) und die Schauplätze an der schroffen Kante Kanadas (Neufundland). Mein Tipp: Sehen Sie sich diesen Film zweimal an. Einmal, um die Erfahrung zu genießen. Und einmal, um zu sehen, wie er gemacht worden ist.« (Brigitte Hubmann, Montreal)

ANGRY INUK [VoD: 25.11.-29.12.]

Kanada 2016 | 85 Minuten | OF/Engl. UT | Regie: Alethea Arnaquq-Baril | FSK n.V.

»Der Dokumentarfilm der Inuit-Aktivistin Alethea Arnaquq-Baril hat auf mich einen sehr nachhaltigen Eindruck gemacht. Die Regisseurin zeichnet ein facettenreiches Porträt einer modernen Inuit-Gemeinschaft, die den Robbenfang als elementaren und identitätsstiftenden Teil der Inuit-Kultur verteidigt und leidenschaftlich für eine wirtschaftliche Teilhabe ihrer Mitglieder kämpft.« (Rita Baukrowitz, Freiburg/Breisgau)

THREE THOUSAND [VoD: 21.12.-31.12.]

Kanada 2017 | 14 Minuten | OF | Regie: Asinnajaq | FSK n.V.
EXTRA zum KURZFILMTAG am 21.12.

In animierten Sequenzen hat die Regisseurin Fundstücke aus dem NFB-Archiv integriert: Filmmaterial zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Inuit. »Asinnajaq zählt zu den aufregendsten Künstlern Kanadas. Ich liebe ihren Film wegen seiner elementaren Kraft, seiner Verspieltheit und einer Vertrautheit mit Land und Leuten, wie sie nur wenige von uns besitzen.« (Jason Ryle, Toronto)

UN 32 AOÛT SUR TERRE [VoD: 30.12.-26.01.]

Kanada 1998 | 85 Minuten | OmU | Regie: Denis Villeneuve | FSK ab 12

Die 26-jährige Simone schläft am Steuer ihres Wagens ein und überlebt wie durch ein Wunder einen schweren Unfall. Entschlossen, ihr Leben zu ändern, gibt sie ihren Job als Model auf und will ein Kind. Simones bester Freund, der Dauerstudent Philippe, soll sie schwängern. Er willigt ein, allerdings unter der Bedingung, dass sie dazu in die Wüste reisen. So landen Simon und Philippe in Salt Lake City, doch damit ist ihre Reise noch lange nicht zu Ende. Denis Villeneuves Spielfilmdebüt ist zugleich existentialistische Komödie und surreales Road Movie.
»Ich habe den 32. August auf Erden ausgewählt, weil 2012 das Angebot der Villeneuve-Retro an die Kommunalen Kinos mein Einstieg in die Maple Movies war.« (Fabian Schauren, Frankfurt/Main)

TU DORS NICOLE [VoD: 27.01.-02.03.]

Kanada 2014 | 93 Minuten | OF/Engl. UT | Regie: Stéphane Lafleur | FSK n.V.

Eine Kleinstadt in Quebec im flirrend heißen Sommer: Die 22-jährige Nicole lebt nach ihrem Uni-Abschluss wieder im Haus der Eltern und treibt müßig durch die Tage. Als jedoch ihr Bruder Remi unangekündigt mit seinen Bandkollegen auftaucht, sieht Nicole ihre gepflegte Ennui empfindlich gestört. Wie ein langsam heraufziehendes Gewitter wächst in ihr die Erkenntnis, dass sich in diesem trügerisch endlosen Sommer etwas ändern muss.
»Stéphane Lafleur schildert in betörenden Schwarzweiß-Aufnahmen den Übergang aus einer ironisch restaurierten Kindheit in ein ungewisses Erwachsenenleben. Lakonisch und zugleich zutiefst berührend lässt sein Film eine mitreißende Nouvelle Vague durch die kanadische Provinz rollen.« (David Kleingers, Hamburg)

FILME Tour | INDIGENOUS SHORTS PROGRAM